Medizinische Universität Plovdiv, Bulgarien

        

 

 

 

Studiengänge:

·         Humanmedizin:  Auf Englisch

·         Zahnmedizin:      Auf Englisch

                      (Für alle Studiengänge gibt es insgesamt ca. 400 Plätze)

Studiengebühren:

·         Humanmedizin:  6 Jahre - zurzeit 8000€ pro Jahr

·         Zahnmedizin:      6 Jahre - zurzeit 8000€ pro Jahr

 

Bewerbung: Nur zum WS möglich. Es gibt eine Aufnahmeprüfung (MC) in den Fächern Biologie und Chemie

Sie kriegen von uns sofort 300 Fragen mit den richtigen Antworten dazu zugeschickt (150 über Biologie und 150 über Chemie), damit Sie sich bis zur Prüfung problemlos vorbereiten können.

Englisch Kenntnisse: Jeder Bewerber benötigt einen Nachweis (z.B. IELTS - oder TOEFL - Zeugnis) über seine Kenntnisse der englischen Sprache. Ohne Nachweis müssen Sie an der dortigen Universität einen Englisch Test absolvieren.

Die Medizinische Universität Plovdiv wurde 1945 gegründet und trägt ihren heutigen Namen erst seit 2002. Die Universität hat mehr als 3500 nationale und internationale Studenten, sowie mehr als 600 Lehrer und Forscher.

Plovdiv ist mit etwa 366.779 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Bulgariens. Sie liegt in der Thrakischen Eben an beiden Ufern der Mariza unweit der Rhodopen. Die Stadt ist das Verwaltungszentrum der gleichnamigen Gemeinde und der Provinz sowie Sitz von zwei weiteren Gemeinden, (Mariza und Rodopi). Plovdiv wird die Kulturhauptstadt Europas 2019.

Zu den Besonderheiten der Stadt gehören historische Denkmäler, moderne Unterhaltungszentren, viel Natur und ein einzigartiges nationales Kolorit. Die Zahl der historischen Sehenswürdigkeiten Plowdiws ist enorm groß, mehr als 200 Objekte sind Nationaldenkmäler. Die Museen von Plowdiw zeigen Besuchern echte Schätze, wertvolle historische Artefakte und viele Kunstwerke. Bemerkenswert ist, dass die Bewohner von Plowdiw auch heute noch viele alte Bauwerke aktiv benutzen. In den historischen Gebäuden sind Hotels, Restaurants und Geschäfte eingerichtet. Die meisten zentralen Straßen und der historische Bezirk sind Fußgängerzonen. Die „Fürst Alexander I. Straße“ gilt als die Hauptpromenade Plowdiws. Eine der belebtesten Stellen der Stadt ist der „Messeplatz“. Zweimal im Jahr finden hier große internationale Ausstellungen statt. Sie werden im Herbst und im Frühling durchgeführt. Plowdiw ist nach Sofia Bulgariens zweitwichtigste Studentenstadt, was sich auch in den Ausgehmöglichkeiten wiederspiegelt. So gibt es im Stadtzentrum viele Bars und Klubs und auch regelmäßig Konzerte und Partys. Vor Allem im Sommer werden von der Stadt Feste organisiert. Dazu gehören zum Beispiel die „Plowdiwer Jazznächte“ oder die „Plowdiwer Nacht der Museen“.

Im Gegensatz zu anderen bulgarischen Städten, sprechen die Menschen hier deutlich seltener Englisch oder Deutsch. Die Innenstadt ist durch ein feinmaschiges Busliniennetz erschlossen. Zwei Busbahnhöfe sind Ausgangspunkt für Verbindungen in alle anderen bulgarischen Großstädte.