Medizinische Universität Pleven, Bulgarien

Medizinische Universität Pleven

Studiengänge:

·         Humanmedizin:  Auf Englisch (ca. 100 Studienplätze)

 

Studiengebühren:

·         Humanmedizin:  6 Jahre - zurzeit 7500€ pro Jahr

 

 

Bewerbung: Nur zum Sommersemester möglich. Es gibt eine Aufnahmeprüfung (MC) in den Fächern Biologie und Chemie.

Pflichtanforderungen für die Studiengänge in Medizin sind, dass der Bewerber in der Oberstufe Biologie und Chemie mit mindestens 62% abgeschlossen hat.
Englisch Kenntnisse: Jeder Bewerber benötigt einen Nachweis (z.B. IELTS - oder TOEFL Zeugnis) über seine Kenntnisse der englischen Sprache. Die Universität bietet einen Vorbereitungskurs in englischer Sprache für Studenten an, die diese Anforderung noch nicht erfüllen. Die Dauer des Kurses beträgt ein Jahr.

Das akademische Jahr für die ersten beiden Semester beginnt im Februar und endet im Dezember. Diese zwei Semester von je 16 Wochen, beinhalten zu Weihnachten und Ostern, je eine Woche Ferien. Die Anmeldung startet im Juni und endet am 1. Oktober, jeden Jahres.

Die Medizinische Universität Pleven ist eine 1974 gegründete medizinische Universität in der bulgarischen Stadt Pleven. Die Universität hat ca. 2000 Studenten. Es gibt dort mehr als 500 internationale Studenten aus über 25 verschiedenen Ländern, sowie mehr als 300 Lehrer und Forscher.

Pleven ist eine Stadt in Bulgarien im Tal des Flüsschens Tutscheniza. Mit 113.636 Einwohnern (Stand 2013) ist sie die siebtgrößte Stadt des Landes sowie Verkehrszentrum Nordbulgariens, inmitten eines landwirtschaftlich genutzten Gebietes und Industriestadt. Darüber hinaus ist Plewen kultureller Mittelpunkt mit Hochschulen, wissenschaftlichen Instituten, Theatern, Philharmonie und Oper. Die Stadt befindet sich 160 km von der Hauptstadt Sofia und 320 km vom Schwarzen Meer entfernt und liegt 30 km südlich der Donau.

Das Historische Museum in der Innenstadt Plevens, beherbergt viele Ausstellungen. Sehenswert ist auch der „Wiedergeburtskomplex“, in dem man alte Gebäude mit einmaliger Bauweise besichtigen kann. Auch das Weinmuseum ist einen Besuch wert. Es befindet sich in einer Höhle im Kaylaka-Park. Die Museumsvinothek beherbergt Weine im Alter zwischen 30 und 90 Jahren und zählt ca. 6000 Flaschen Wein aus der Gegenwart, die aus allen Weinsorten und aus allen Gegenden des Landes stammen. Der Kaylaka-Park ist ein beliebter Ort für die Einwohner der Stadt um sich zu erholen. Er befindet sich nur 6 km südlich von Pleven. Der Park bietet Möglichkeiten für Spaziergänge, Entspannung und Unterhaltung an. Steile Felsen über 20 Meter hoch, sind zum Klettern geeignet. Die Gegend beherbergt reichhaltige Flora und Fauna. Hier befinden sich auch Ruinen der römischen Station “Storgoziya”. Im Park selbst gibt es Schwimmbäder, einen Kinderspielplatz, Tennisspielplätze, einen See mit Bootsverleih, eingerichtete Ruhestätten und Gaststätten. Naturliebhaber können auch das Naturschutzgebiet in der Ortschaft „Chernelka“ besuchen, das sich ca. 12 km von Pleven, zwischen den Dörfern Kartozhabene und Gortalovo befindet.
In der Stadt und in den Vororten gibt es mehrere Gasthäuser. Viele Restaurants führen ein reichhaltiges bulgarisches Menü im Angebot. Unterwegs in der Stadt, ist vor Allem zu Fuß recht einfach. Die Stadt ist in eine lange Fußgängerzone mit vielen Geschäften und Serviceeinrichtungen aufgeteilt. Es gibt auch ein umfangreiches Netz von Bussen und Trolleybussen. Taxis sind in der Regel billig.